Talents for Europe: Spanische Lehrlinge bei Neubauer




Miguel und Yulbrainer, beide 23 Jahre alt, sind seit über einem Jahr in Österreich. Sie haben bereits abgeschlossene Berufsausbildungen – Miguel ist Elektriker, Yulbrainer Kältetechniker – aber in ihrer Heimat Spanien keinen Arbeitsplatz bekommen. Während dort die Jugendarbeitslosigkeit sehr hoch ist und die Ausbildungen wenig Praxisbezug haben, macht uns hier trotz Ausbildung auf hohem Niveau der Fachkräftemangel zu schaffen. Es ist schwierig, Jugendliche für Lehrberufe zu begeistern und zu den dringend benötigten Fachkräften auszubilden.

Wir bei Neubauer sind deshalb sehr froh, dass wir die tatkräftige Unterstützung von Miguel, Yulbrainer und seit kurzem auch Matias haben. Sie sind im Rahmen des Austauschprogramms „Talents for Europe“ nach Österreich gekommen und ein wichtiger Teil unseres Teams: „Ich mag die Arbeit und möchte die Arbeitskollegen besonders hervorheben“, sagt Yulbrainer. Miguel fügt hinzu: „Ich lerne so viele Dinge, das macht Spaß.“ Beide können sich vorstellen, auch als fertige Técnicos de instalación y construcción (= Installations- und Gebäudetechniker) zu bleiben.

Zu den Herausforderungen, die mit einem Umzug in ein anderes Land einhergehen, ist im letzten Jahr noch die Pandemie gekommen. Keine einfache Situation für unsere Austauschlehrlinge, die sie trotz allem bravourös meistern. Neben der Arbeit stehen in ihrer Wohnung in Eggersdorf trainieren, Videospiele oder kochen am Plan. Wir haben natürlich nach ihren Lieblingsgerichten aus der Heimat gefragt: Yulbrainer kommt ursprünglich aus Kolumbien und kocht gern „Bandeja paisa“, einen deftigen Eintopf aus roten Bohnen, der auf einer Platte samt weiteren Beilagen serviert wird. Miguel ist aus Galizien und die Gemüsesuppe mit Karotten, Kartoffeln, Lauch, Erbsen, Chorizo und Speck nach dem Rezept seiner Oma schmeckt für ihn nach Zuhause.

Danke an Miguel, Yulbrainer und Matias!


Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Anliegen!

Ihr Installateur-Team